Überprüfen von Grafikkarte und Treibern auf einem Windows-PC

Sie möchten wissen, welche Art von Grafikkarte oder GPU in Ihrem PC steckt? Sie brauchen nicht zum Schraubenzieher zu greifen – lesen Sie einfach weiter, um herauszufinden, wie Sie die Grafikhardware überprüfen können, die Ihre Pixel antreibt. Dann erfahren Sie, wie ein spezielles Updater-Tool Ihre Treibersoftware optimieren kann, damit Sie schärfere Grafiken und optimale Leistung genießen können.

AVAST DRIVER UPDATER HERUNTERLADEN
Kostenlose Testversion
Akademie – Überprüfen Sie Ihre Grafikkarte und Treiber auf dem Windows-PC-Hero

Welche Grafikkarte habe ich?
Um herauszufinden, welche Grafikkarte Sie haben, öffnen Sie das Startmenü oder die Desktop-Suchleiste auf Ihrem PC, geben Sie Geräte-Manager ein und wählen Sie die Option aus, wenn sie erscheint. In der Nähe des oberen Bereichs finden Sie einen Eintrag für Anzeigeadapter. Klicken Sie auf den Dropdown-Pfeil, und der Name und das Modell Ihrer GPU werden direkt darunter angezeigt.

Dieser Artikel enthält:

Welche Grafikkarte habe ich?

5 Möglichkeiten, Ihren Grafikprozessor unter Windows zu überprüfen
Was ist eine Grafikkarte (GPU)?
Schärfere Grafik mit Avast Driver Updater
Wenn Sie auf das Symbol neben dem Namen des Treibers doppelklicken, können Sie die Geräteeigenschaften anzeigen, die Details Ihres Treibers überprüfen und verfügbare Treiberupdates identifizieren.

Verwenden Sie den Gerätemanager in Windows 10, um die in einem PC installierte Grafikkarte zu finden und zu identifizieren.
5 Möglichkeiten zur Überprüfung der GPU unter Windows
Es ist wichtig, dass Sie die richtigen Grafikspezifizierungen haben, besonders wenn es um Spiele, Videobearbeitung und andere grafikintensive Anwendungen geht. Zum Glück gibt es eine Reihe von einfachen Möglichkeiten, die Grafikhardware unter Windows zu erkennen.

Einstellungen
In den Systemeinstellungen können Sie den Status Ihrer Grafikkarte überprüfen und eine Reihe von Eigenschaften und Kompatibilitäten einsehen. In Windows 10 können Sie den Status der Grafikkarte und andere Informationen zu Ihrer Anzeige ganz einfach in der App „Einstellungen“ finden. Sie können auch Windows-Treiber oder Audiotreiber durch einen ähnlichen Prozess aktualisieren.

So können Sie Ihren Grafikprozessor über die Windows-Systemeinstellungen überprüfen:

Öffnen Sie die Einstellungen über das Startmenü und klicken Sie auf System.

Wählen Sie im Menü Systemeinstellungen die Option Anzeige aus und klicken Sie auf Erweiterte Anzeigeeinstellungen.

So überprüfen Sie den Grafikkartenstatus über die Funktion Erweiterte Anzeigeeinstellungen in den Windows-Einstellungen.
Unter Anzeigeinformationen können Sie sehen, welche Grafikkarte in Ihrem PC installiert ist, sowie andere wichtige Metriken, die sich auf Ihre Computergrafik auswirken, wie z. B. die Desktop-Auflösung und die Bildwiederholfrequenz.

Das Fenster „Erweiterte Anzeigeeinstellungen“ zeigt die installierte Grafikkarte, die Bildwiederholrate und die Desktop-Auflösung an.
Systeminformationen
Die App „Systeminformationen“ ist ein hervorragendes Werkzeug, um einen Blick unter die Haube Ihres Computers zu werfen und Ihre Grafikkarte und die zugehörigen Treiber zu überprüfen. Sie ist auch ein hervorragendes Werkzeug, um Ihren Arbeitsspeicher zu überprüfen.

Öffnen Sie das Startmenü oder gehen Sie zur Desktop-Suchleiste, geben Sie Systeminformationen ein und wählen Sie die Option aus, sobald sie angezeigt wird. Klicken Sie oben links auf das +-Symbol neben Komponenten und dann in der erweiterten Liste auf Anzeige.

Alle Details zu meiner Grafikkarte werden in der Zusammenfassung Anzeige der Windows-Systeminformationen aufgeführt.

Sie sehen den Namen Ihrer Grafikkarte, ihren Typ und die Geräte-ID. Sie sehen auch Details über die Treiberinstallation und wie viel RAM Ihre GPU zur Verfügung hat.

Windows Task-Manager
Während sich eine Grafikkarte auf die Grafikhardware-Erweiterung als Ganzes bezieht, ist die Grafikverarbeitungseinheit (GPU) die spezifische Komponente, die tatsächlich Grafiken verarbeitet. Sie können den Windows Task-Manager verwenden, um Ihren GPU-Chip im Detail zu untersuchen.

Um den Gerätemanager zu starten, öffnen Sie das Startmenü oder die Desktop-Suchleiste, geben Sie Gerätemanager ein und wählen Sie die Option aus, sobald sie angezeigt wird. Sie können auch die Tasten Strg + Alt + Entf auf Ihrer Tastatur drücken und in der angezeigten Liste auf Task-Manager klicken.

Klicken Sie im Fenster Task-Manager auf die Registerkarte Leistung und wählen Sie in der Liste GPU aus.

Wie finde ich mit dem Windows Task-Manager heraus, welche Grafikkarte ich habe?

Der Task-Manager zeigt nicht nur die Grafikkarte an, in der sich Ihr Grafikprozessor befindet, sondern auch andere Details wie die GPU-Auslastung (wie stark Ihr Grafikprozessor im Moment arbeitet) und die GPU-Temperatur. Wenn Sie mehr Leistung aus Ihrem Grafikchip herausholen möchten, lesen Sie unseren Leitfaden zur Übertaktung Ihres Grafikprozessors.

DirectX-Diagnosetool
Um Ihre Grafikkarte zu überprüfen, können Sie auch das in Windows integrierte DirectX-Diagnosetool verwenden, das Probleme mit Video- und Soundhardware behebt.

Um das DirectX-Diagnosetool zu starten, geben Sie dxdiag in die Desktop-Suchleiste ein und drücken Sie die Eingabetaste, um den Befehl auszuführen.

So beheben Sie Audioprobleme auf Ihrem Windows-PC

So beheben Sie Audioprobleme auf Ihrem Windows-PC

In der Regel können Sie das Problem schnell beheben.

Von Alaina Yee und Christopher Null

PCWorld JUL 6, 2020 3:30 AM PDT

Audio-Problembehebung win10 primär

Rob Schultz / IDG

INHALTSVERZEICHNIS

Kein Ton in einer App

Überhaupt kein Ton

Trotz aller positiven Eigenschaften verhält sich Windows manchmal auf unerwartete Weise, z. B. wenn plötzlich kein Ton mehr zu hören ist. Wenn Ihr Computer plötzlich keinen Ton mehr abspielt, versuchen Sie diese einfachen Schritte, um das Problem zu beheben:

 

Kein Ton in einer Anwendung

Starten Sie zunächst Ihren Computer neu.

Vergewissern Sie sich, dass die Lautstärke des Programms nicht heruntergedreht oder stummgeschaltet ist. In Browsern wie Chrome und Firefox kann jede Registerkarte einzeln stummgeschaltet werden – klicken Sie mit der rechten Maustaste auf eine Registerkarte, um deren Status anzuzeigen. (Die Option lautet „Stummschaltung aufheben“, wenn die Stummschaltung derzeit aufgehoben ist.)

Wenn Sie in diesem Programm immer noch nichts hören können, versuchen Sie, es zu deinstallieren und neu zu installieren. Sichern Sie vorher alle Daten und/oder notieren Sie sich die aktuellen Einstellungen, falls zutreffend.

Hinweis: Bei kostenpflichtiger Software kann Ihre Lizenz für das Programm an eine bestimmte Version gebunden sein – wenn das der Fall ist, müssen Sie möglicherweise ein wenig suchen, um das Installationsprogramm auf der Website des Herstellers zu finden. Dieser Ratschlag gilt auch, wenn Sie Ihre Version des Programms der aktuellen Version vorziehen.

Überhaupt kein Ton

Sound-Einstellungen über das Lautsprechersymbol in der SystemablagePCWorld

Das erste, was Sie überprüfen sollten: Das Audio-Ausgabegerät. Windows 10 kann es manchmal unbemerkt auf eine andere Quelle umstellen.

 

Vergewissern Sie sich zunächst, dass Windows das richtige Gerät für die Lautsprecherausgabe verwendet, indem Sie auf das Lautsprechersymbol in der Taskleiste klicken. (Manchmal schaltet Windows 10 die Ausgabe auf ein anderes Gerät um, ohne dass Sie es merken). Oben im Pop-up-Fenster sehen Sie den Namen des derzeit verwendeten Lautsprechers, z. B. Lautsprecher (2-Anker PowerConf). Klicken Sie auf diesen Namen, um zum richtigen Gerät zu wechseln, falls zutreffend. Wenn Sie externe Lautsprecher verwenden, stellen Sie sicher, dass diese eingeschaltet sind.

Starten Sie Ihren Computer neu.

Vergewissern Sie sich über das Lautsprechersymbol in der Taskleiste, dass der Ton nicht stummgeschaltet und lauter ist.

Vergewissern Sie sich, dass der Computer nicht über die Hardware stummgeschaltet ist, z. B. über eine spezielle Stummschalttaste an Ihrem Laptop oder Ihrer Tastatur. Testen Sie, indem Sie ein Lied abspielen.

Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Lautstärkesymbol und klicken Sie auf Lautstärkemixer öffnen. Vergewissern Sie sich, dass alle Optionen aktiviert und aufgedreht sind.

Funktionieren die internen Lautsprecher Ihres Laptops immer noch nicht? Schließen Sie einen Kopfhörer an die Audiobuchse an und testen Sie erneut. Wenn die Kopfhörer funktionieren, entfernen Sie sie, um die Fehlerbehebung für die internen Lautsprecher fortzusetzen.

Bei Desktop-Systemen mit Lautsprechern, die an der 3,5-mm-Buchse angeschlossen sind, versuchen Sie es mit einem USB-Lautsprecher oder USB-Kopfhörer. (Oder umgekehrt.) Wenn das alternative Gerät funktioniert, entfernen Sie es, um die Fehlersuche bei den ursprünglichen Lautsprechern fortzusetzen. (Wenn Sie ein neues Gerät benötigen, lesen Sie unsere Übersicht über die besten günstigen Computerlautsprecher).

Klicken Sie erneut mit der rechten Maustaste auf das Lautstärkesymbol und wählen Sie Toneinstellungen öffnen. Suchen Sie in dem sich öffnenden Fenster nach „Verwandte Einstellungen“ und klicken Sie dann auf „Sound Control Panel“. Vergewissern Sie sich auf der Registerkarte „Wiedergabe“, dass Ihr Audiogerät (wahrscheinlich „Lautsprecher“) mit einem grünen Häkchen versehen ist. Klicken Sie dann auf Eigenschaften und stellen Sie sicher, dass die Option Dieses Gerät verwenden (aktivieren) aktiviert ist.

Wenn der Ton dann immer noch nicht funktioniert, fehlt möglicherweise ein Treiber für Ihren Audiocontroller oder ist beschädigt.

 

Deinstallieren Sie den Treiber. Öffnen Sie den Gerätemanager (geben Sie Gerätemanager in das Suchfeld der Taskleiste ein), gehen Sie zu Sound-, Video- und Gamecontroller, wählen Sie den Audiocontroller für das defekte Gerät aus, und drücken Sie die Löschtaste.

Starten Sie das System neu und lassen Sie Windows den Treiber neu installieren. Wenn dies nicht der Fall ist, laden Sie den Treiber von der Website Ihres PC-Herstellers oder der Website des Audiokartenherstellers herunter und installieren Sie ihn manuell.